Menü
WITT WEIDEN

Lederjacken

42

Die Lederjacke besitzt eine zeitlose edle Ausstrahlung. Die Auswahl ist vielfältig und reicht von der knappen Bikerjacke bis zum wadenlangen Kurzmantel. Die richtige Kombination mit Ihrer Lieblingskleidung verleiht Ihnen ein modisches stilvolles Erscheinungsbild.

Mehr über Lederjacken lesen!
lederjacken
Mehr anzeigen
Sortierung

Die klassisch schwarze Lederjacke gibt Ihrem Outfit den letzten Pep, als geradlinig geschnittener Kurzmantel strahlt sie Eleganz und Weltläufigkeit aus. Hier erfahren Sie, welche Schnitte welche Figurtypen vorteilhaft betonen und worauf Sie beim Kauf einer Lederjacke noch achten sollten.

Welche Damen Lederjacken sind gerade modern?

Stile und Schnitte sind einem ständigen Wandel unterworfen. Möchten Sie eine Lederjacke kaufen, die Sie über viele Jahre zuverlässig begleitet, wählen Sie einen zeitlos angesagten Klassiker wie die Bikerjacke. Sie zeichnet sich durch ihren kurzen hüftbetonten Schnitt und den schräg verlaufenden Reißverschluss aus. Den Kragen tragen Sie wahlweise offen oder hochgeschlossen.

Edel und luftig wirkt eine kurze Lederjacke mit tief ausgeschnittenem Rundkragen, den Sie mit einem Druckknopf verschließen. Meist werden diese Modelle ähnlich wie ein Blazer offen getragen und lassen das darunter getragene Kleidungsstück zur Geltung kommen.

Stark im Kommen sind längere Lederjacken für Damen. Diese Modelle reichen häufig bis zum Oberschenkel und zeichnen sich durch einen geradlinigen Schnitt aus. Auch farblich zeigen sie sich variantenreich in vielen Nuancen von verschiedenen Brauntönen über Beige und Grau bis zum neutralen Schwarz.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Lederjacke achten?

Lederjacken für Damen können aus echtem Leder oder Kunstleder gefertigt sein. Suchen Sie eine neue Jacke als trendige Ergänzung Ihrer umfangreichen Garderobe, ist eine modische Kunstlederjacke für Damen eine hervorragende Wahl. Das Material ist ausgesprochen pflegeleicht. Echtes Leder ist sehr langlebig und besitzt eine edle Ausstrahlung. Damit es geschmeidig bleibt, behandeln Sie es ab und zu mit einem Lederpflegemittel wie Lederfett oder Lederbalsam. Einmal im Jahr sollten Sie eine Echtlederjacke mit Imprägnierspray einsprühen, der das Leder vor Nässe schützt.

Achten Sie daneben auf Ausstattungsmerkmale, die Ihnen wichtig sind. Legen Sie Wert auf viele Reißverschlüsse, in denen Sie Dinge wie Hausschlüssel und Smartphone aufbewahren? Oder soll die Lederjacke warm gefüttert sein, damit Sie sie auch als Winterjacke tragen können? Überlegen Sie auch, ob Ihnen ein Kragen zum Hochschlagen wichtig ist, oder ob Sie einen offenen runden Kragen bevorzugen, der perfekt mit Ihrem darunter getragenen Oberteil harmoniert.

Welche Lederjacke passt zu welcher Figur?

Mit der Wahl der richtigen Passform können Sie Ihre Figur vorteilhaft betonen. Vor allem Länge und Schnitt spielen eine wichtige Rolle. Tipps für verschiedene Figurtypen:

  • Kleine Frauen greifen zu möglichst kurzen Lederjacken, die an den Hüften enden. Dies lässt die Beine länger wirken.

  • An großen Frauen sehen lockere Schnitte gut aus. Ihre Taille betonen Sie mit einem eng geschnürten Ledergürtel.

  • Kurvige Damen unterstreichen ihre feminine Figur mit weichen Lederjacken in zarten Farben. Verzichten Sie auf allzu markante Applikationen wie Nieten und Schnallen, die zu sehr auftragen.

  • Möchten Sie breite Schultern kaschieren, greifen Sie zu einer Lederjacke, die ab der Hüfte leicht ausgestellt ist. Ein Schößchen gleicht die Proportionen aus.

  • Zum optischen Ausgleichen von breiten Hüften und kräftigen Oberschenkeln sind ein geradliniger Schnitt und Überlänge für Sie empfehlenswert.

Denken Sie bei der Auswahl daran, dass Farben Ihre Ausstrahlung ebenfalls beeinflussen. Eine leuchtend rote Bikerjacke lenkt alle Blicke auf sich. Eine zurückhaltende Lederjacke für Damen in Schwarz lässt Sie schlanker wirken.

Was muss ich bei der Passform der Lederjacke beachten?

Figurbetonte kurze Lederjacken für Damen wie die Bikerjacke und leichte Modelle mit Rundhalskragen müssen eng sitzen, um ihre optische Wirkung optimal zu entfalten. Sie eignen sich darum am besten als Übergangsjacke, die Sie über leichte Oberteile wie T-Shirts tragen.

Für die Wintermonate wählen Sie ein geradliniges längeres Modell, das etwas weiter ausfallen darf. Darunter findet auch ein kuscheliger Pullover Platz. Angenehmer Nebeneffekt: Da solch eine Jacke bis über die Hüften reicht, schützt sie den empfindlichen Lendenbereich vor Kälte und Wind.

Welche Schuhe passen zu einer Lederjacke?

Die Wahl der passenden Schuhe hängt vom Stil der Lederjacke ab und vom jeweiligen Anlass. Eine knappe rockige Bikerjacke tragen Sie am besten in der Freizeit zu Ihrer Lieblingsjeans und bequemen flachen Schuhen. Optimal sind Stiefeletten mit kurzem Absatz und dicker Profilsohle, die farblich mit der Jacke harmonieren.

Eine edle geradlinige Jacke, die Sie beim Gang ins Büro mit einer Stoffhose und einer Bluse kombinieren, verdient ein Paar elegante Damenschuhe, zum Beispiel geschlossene Pumps oder zierliche Stiefeletten mit Absatz.

Lederjacken für Damen: in jedem Stil zeitlos attraktiv

Lederjacken sind wunderbar vielfältige modische Begleiter, die Sie vor Kälte und Wind schützen. Betonen Sie Ihre Figur an den richtigen Stellen, indem Sie die neue Lederjacke in Schnitt und Länge ganz an Ihre Bedürfnisse anpassen.

  • Zeigen Sie sich im Büro und bei formalen Anlässen in einer geradlinig geschnittenen edlen Lederjacke aus weichem Nappaleder von Ihrer eleganten Seite.

  • Geben Sie sich in der Freizeit in einer Bikerjacke lässig und ein wenig rockig, vor allem, wenn Sie sie mit den passenden Bikerboots kombinieren.

Eine Jacke aus echtem Leder ist bei sorgfältiger Pflege eine treue Begleiterin für viele Jahre, die nie aus der Mode kommt.

Newsletter
  • Exklusive Vorteile
  • Trends & Schnäppchen
  • GRATIS Versand sichern
Hinweis zum Datenschutz
Unser Newsletter
Jetzt anmelden und GRATIS-Versand sichern!
Hinweis zum Datenschutz
Newsletter Banner Image