Sondergrößen
Herausragende Größenvielfalt
Rechnung
Kauf auf Rechnung
Rücksendung
Kostenloser Rückversand
Menü
Witt

Funktionsjacke

103

Funktionsjacke für Damen – praktischer Begleiter für jede Wetterlage

Sie lieben es, in der Natur unterwegs zu sein? Dann sollte eine moderne Funktionsjacke für Damen in Ihrem Kleiderschrank nicht fehlen. Denn bei Regen, Wind oder Kälte – mit einer geeigneten Outdoorjacke kleiden Sie sich immer passend. Funktionsjacken sind wasserdicht, atmungsaktiv und halten Sie zuverlässig warm. Ideal ist eine warme Funktionsjacke für Damen im Winter, doch auch an kühlen Herbst- und Sommertagen schützt Sie eine leichte Funktionsjacke bei jeder Wetterlage. Lesen Sie hier, welche Modelle, Farben und Schnitte der Funktionsjacke es gibt und welche Eigenschaften und Vorteile diese haben.

Diese Vorteile bietet Ihnen eine Funktionsjacke für Damen

Ob beim Wandern, Trekking oder Klettern – eine Outdoorjacke für Damen lässt sich zu jeder Aktivität tragen. Funktionsjacken bieten bei Ausflügen Schutz vor Wettereinflüssen und sind, je nach Außentemperatur und Wetter, dickgefüttert oder als leichte Jackenmodelle zu haben. Profitieren Sie von folgenden Vorteilen, wenn Sie sich für eine gefütterte Funktionsjacke oder leichte Wanderjacke für Damen im Sommer entscheiden:

  • Robust und langlebig: Das Außenmaterial einer Funktionsjacke für Damen besteht aus widerstandsfähigem Material und ist damit ideal für den Outdoor-Einsatz. Verstärkte Schultern erleichtern zudem das Tragen eines Rucksacks.

  • Reguliert die Temperatur: Eine Wanderjacke für Damen ist wasserdicht, atmungsaktiv und hält Sie auch bei niedrigen Temperaturen warm. Je nach Jahreszeit fällt hier die Fütterung dicker oder dünner aus.

  • Bietet Bewegungsfreiheit: Da Sie outdoor meist sehr aktiv sind, kommt es bei einer Wanderjacke oder Regenjacke auf Bewegungsfreiheit an. Entscheiden Sie sich für eine Passform, die Sie weder einengt, aber dennoch optimal zu Ihrer Größe passt.

  • Zusatzfeatures: Eine Funktionsjacke für Damen mit Kapuze hält auch Ihren Kopf zuverlässig warm. Viele Funktionsjacken sind zudem mit praktischen Taschen, einer abnehmbaren Kapuze, winddichten Nähten und Reißverschlüssen sowie anderen funktionalen Details ausgestattet. Auch deren Farbvielfalt kann sich sehen lassen. Es gibt sie in klassischen Farbtönen, aber auch in farbenfrohen Varianten.

Welche Arten von Funktionsjacken gibt es?

Ob leichte, gefütterte oder komplett wasserdichte Funktionsjacken für Damen – für jede Wetterlage und Anforderung gibt es das passende Modell für Sie:

  • Windbreaker: Hierbei handelt es sich um eine leichte Windjacke, die ohne Fütterung auskommt und Wind optimal abhält. Sie können sie in der Übergangszeit oder in wärmeren Monaten über Fleecejacken oder Shirts für Damen tragen.

  • Regenjacke:

    Ebenfalls sehr leicht ist die Regenjacke. Diese besteht meist aus sehr dünnwandigem Material und wird über der Kleidung getragen. Sie ist komplett wasserdicht und trocknet nach Gebrauch sehr schnell. Es gibt auch Modelle mit wärmendem Innenfutter. Wenn Sie das nicht mögen, ziehen Sie einfach einen kuscheligen Damen-Pullover darunter oder entscheiden sich für Sweat-Mode mit Kapuze oder Kurzarm.

  • Fleecejacke und Fleecewesten: Für trockene Wetterlagen darf es auch eine angenehm leichte, atmungsaktive und windfeste Fleecejacke sein. Diese ist zwar nicht wasserdicht, hält aber zuverlässig warm und lässt sich mit einer warmen Funktionsjacke (z. B. Hardshelljacke) optimale ergänzen.

  • Softshelljacke: Diese angenehm weiche, sehr leichte und atmungsaktive Funktionsjacke für Damen besteht aus einem strapazierfähigen Gewebe, das wasserabweisend, aber nicht wasserdicht ist. Ideal ist die Softshelljacke für die Übergangszeit, wenn eine dicke Fütterung noch nicht nötig ist. Dank ihres Stretchanteils bietet die Softshelljacke viel Bewegungsfreiheit.

  • Hardshelljacke: Diese bequeme Jacke ist ideal für Outdoor-Aktivitäten bei Regen und Nässe. Sie ist komplett wind- und wasserdicht sowie für kühle Tage geeignet, dick gefütterte Modelle sogar für den Winter. Vergessen Sie dabei die richtigen Mützen und Hüte nicht, solchermaßen geschützt, macht jede Outdoor-Aktivität Spaß.

  • Winterjacke: Auch Winterjacken für Damen gelten als Funktionsjacken, wenn sie, wie Daunen- oder Steppjacken, eine Wärmeisolation bieten. Wasser- und windabweisende Außenmaterialien machen sie zum idealen Begleiter für kalte Tage. Wenn Sie im Winter aktiv Sport treiben, sollten Sie sich für eine warme Wanderjacke für Damen mit einer weniger dicken Füllung entscheiden, um nicht zu sehr ins Schwitzen zu geraten.

  • 3 in 1-Jacke: Diese Art der Funktionsjacke für Damen – auch Doppeljacke genannt – besteht aus einer Kombination von zwei Jacken, die mit einem Reißverschluss verbunden sind. So können sie entweder einzeln oder als eine dickere Funktionsjacke getragen werden.

  • Mehrlagige Jacke: Sie bestehen aus zweilagigem Material (Zwiebelschalen-Prinzip), es gibt sie alternativ sogar mit drei Schichten. Jede Schicht erfüllt dabei eine andere Funktion. Innen fühlen sich diese Modelle angenehm weich und kuschelig an, in der Mitte sind sie von isolierender Wirkung und von außen zeigen sie sich robust und widerstandsfähig gegenüber der Witterung.

Tipp: Im Gegensatz zur wasserdichten Funktionsjacke ist eine Softshelljacke mit Reißverschluss nur wasserabweisend und bietet so keinen zuverlässigen Schutz bei starkem Regen. Ein kurzer Regenschauer ist für diese Jacke jedoch kein Problem, das Material trocknet anschließend sehr schnell. Zusammen mit hochwertigen Sportschuhen für Damen sind diese ideal, um zu wandern, einen längeren Spaziergang zu machen oder zu walken.

Funktionsjacken richtig waschen – Tipps

Damit beispielsweise eine Wanderjacke wind- und wasserdicht ist, wird sie vom Hersteller mit einer speziellen Beschichtung versehen. Im Inneren der wärmenden Wanderjacke für Damen sind es die Füllungen, die ihre Funktion beim Waschen nicht verlieren dürfen. Damit eine Funktionsjacke nach dem Reinigen immer noch einwandfrei wärmt sowie Wind und Regen abhält, sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

  • Verwenden Sie ein flüssiges Sportwaschmittel für Funktionskleidung, das Schweiß und Schmutz sowie schlechte Gerüche zuverlässig entfernt, dabei aber die hochwertigen Fasern optimal pflegt. Spezielle Waschmittel für Outdoor-Produkte sind dafür besonders geeignet.

  • Verzichten Sie auf Weichspüler und Bleichmittel. Beides kann der Materialstruktur schaden und die Funktion der Jacke beeinträchtigen – zum Beispiel, wenn die Poren damit verstopft oder die Membran beschädigt wird.

  • Die meisten Funktionskleider werden bei maximal 30 oder 40 °C gewaschen. In den Trockner sollten sie nur, wenn es laut Pflegeanleitung erlaubt ist.

  • Nicht zu häufig waschen: Statt die Funktionsjacke für Damen nach jedem Gebrauch zu waschen, reicht gründliches Lüften oft schon aus.

Weniger anzeigen
Unser Newsletter
Jetzt anmelden und GRATIS-Versand sichern!

Ich möchte zukünftig über Angebote, Trends und Aktionen, die auf witt-weiden.at (betrieben durch die Witt Versandhandel GmbH) ...

Mehr anzeigen
Newsletter Banner Image